Wir möchten, dass Dein Hochzeitstag der schönste Tag deines Lebens wird. Abgesehen von der Location und dem Mann Deiner Träume, gehört dazu natürlich die perfekte Planung. Wer auf den Weddingplaner verzichtet, sollte sich auf seine Brautjungfern verlassen können. Sie sollten ihre Augen überall dort haben, wo Deine nicht sind. Mit einem Plan B zur Seite stehen, wenn einmal etwas nicht dem Ablauf entspricht. Die Fäden zusammenhalten, sollte das prachtvolle Hochzeitsgerüst ins Wanken geraten. Vor allem aber sollten sie Deine Hand halten, dir in Allem zur Seite stehen und dafür sorgen, dass Du möglichst wenig, unvermeidbaren Party-Stress mitbekommst.

 

Die Hochzeitsnacht

Auch an Deinem Prinzessinen-Tag gibt es Dinge, die Du alleine entscheiden musst. Die Frage Deiner Hochzeitsdessous beispielsweise,  kannst nur Du am Besten beantworten. Wenn der Vorhang fällt, ist das Schauspiel nämlich längst noch nicht zuende.

 

Die Brautdessous

Natürlich ist es wichtig, dass Du dich wohl fühlst. Noch wichtiger ist es aber, dass Du dich unwiderstehlich fühlst. Dein Kleid ist eigentlich nur das Accessoire. Was Dein Partner begehrt, bist Du. So sehr, dass er das ganze Leben mit Dir verbringen will. Was also könnte ein schöneres Geschenk sein, als Du – eingehüllt in bezaubernde Brautdessous.
Deiner Fantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Abhängig vom Kleid solltest Du dich aber unbedingt für trägerlose Dessous entscheiden. Hervorblitzende BH Träger sind generell unschön, am Hochzeitstag fallen sie besonders negativ auf. Hier gilt das Gesetz: weniger ist mehr! Hervorblitzende Unterwäsche der Braut zerstört das romantische Bild und sei dem Bräutigam vorenthalten.