Zu jeder Hochzeit gehört natürlich der entsprechende Brautstrauß. Hierbei kommt jedoch die Frage auf, was gibt es überhaupt für Trends und wie bleibt der Hochzeitsstrauß möglichst lange haltbar? Das alles und viel mehr werden wir in unserem Beitrag klären. Hierzu haben wir uns die aktuellen Trends für das Jahr 2018/2019 erklären lassen.

Hochzeitsstrauß – Aktuelle Tipps und Trends

– Angela Lanz Floristik und Ambiente –

Die Zeiten für die Hochzeitsblumen haben sich sehr stark verändert. Früher konnten die Brautsträuße gar nicht groß genug sein. Heute sieht das jedoch ganz anders aus. Heutzutage geht der Trend des Brautstraußes eher in Richtung als schmückendes Beiwerk. Klein, duftig oder wiesig sind hier die Schlagwörter für den Brautstrauß der modernen Braut. Wirklich nur zartes schmücken der Braut ist angesagt. Seit ca. drei Jahren ist der Vintage Stil im Trend und hat sich mittlerweile fest etabliert. Einfache Blumen und schlichte ruhige Farben wie rosé, creme, weiß und sehr viel Schleierkraut. Die Sträuße sind einfach und duftig gebunden. Gräser und Wiesenblumen spielen hier eine große Rolle. Es gibt kaum noch Bräute die etwas abfließendes möchten.

 

Seit diesem Jahr ist aus dem Vintage Stil der Bohemien Stil geworden, welcher sich durch sehr viel Eukalyptus Exoten, wie Protea und Anthurien, auszeichnet. Gemischt mit Blumen wie Dahlien, Pfingstrosen oder eine dicke Gartenrose wird der Brautstrauß sehr wild gebunden und allmählich wieder etwas größer, pompöser und ausladender. Die meisten Bräute haben mittlerweile klare Vorstellungen von ihrem Strauß, denn im Internet gibt es fast alles an Inspiration, was sich die Bräute wünschen. Bei den Floristen wird dies natürlich nach Herzenswunsch der Braut umgesetzt, früher kamen die Paare nur mit einem Farbwunsch und der passende Strauß wurde dazu gestaltet. Im Zuge der Digitalisierung und des Internets lässt sich hier auch klar erkennen, dass der Wunsch nach Individualität immer größer wird.

Der Brautstrauß soll natürlich nicht direkt nach dem Tag der Hochzeit verwelken, sondern möglichst lange haltbar gemacht werden. Jedoch ist dies gar nicht mal so einfach. Früher konnte man die Sträuße ganz gut trocknen, weil oft Rosen drin waren. Heute sind die Blumen einfach nicht dazu geeignet. Die Wiesenblumen trocknen nicht gut und oft wird der Hochzeitsstrauß deshalb weggeworfen und nicht extra ein Wurfstrauß bestellt. Wenn Sie jedoch traditionell vor Ort beim Floristen Ihrer Wahl den Hochzeitsstrauß bestellen möchten, ist natürlich auch das Brautkleid wichtig. Gerne wird bei der Beratung auf das Brautkleid eingegangen und sich thematisch daran orientiert, um einen optimalen Strauß zu binden. Auch die Größe der Braut und der Farbtyp ist hier wichtig, um den Strauß in Größe in Form und Farbe perfekt anzupassen.

Wo: Neuwerkstraße 1, 99084 Erfurt, Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Wenn Sie noch auf der Suche nach der passenden Location für Ihre Hochzeit sind dann schauen Sie doch mal hier vorbei: Hier geht es zu den Locations

Quelle Titelbild: pexels.com

Hochzeitsstrauß 2018/2019 – Ihre individuellen Tipps und Trends
5 (100%) 1 vote