Die Hochzeit auf die wohl jeder gewartet hat, ist vorbei und zog Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Schlicht und elegant in schneeweiß hat Meghan Markle diesen Mai Ja gesagt. Setzt sie damit den Maßstab oder ist kommende Saison doch viel Tüll und Glitzer vor dem Altar angesagt? Es wird spannend, welche Hochzeitstrends sich in 2019 durchsetzen werden! Wir haben 6 Experten und Expertinnen befragt und spannendes herausgefunden. Überzeugen Sie sich selbst von den Hochzeitstrends dieses und nächstes Jahr: 

MODE                    I                     SCHMUCK                    I                      BEAUTY

Hochzeitstrends:

Hochzeitstrends


MODE


FELICITA DESIGN

„Der Stil wird entspannter und lässiger“, verrät mir Chefdesignerin Anna Ugryumova von Felicita Design aus Berlin. In ihrer Kollektion sieht man Kleider, die figurbetont sind – vor allem schmale und fließende Linien. Mit weiten Rückenausschnitten, Cut-Outs und Lace-Optik setzt sie Akzente. Die Kleider sollen zeitlos sein und trotzdem modern. Und die Braut soll sich im Kleid zuhause fühlen. Die Stoffe sind aus sehr hochwertigen Materialien, wie Seide, und gemischt mit ganz viel Spitze, die wie ein zusätzlicher Schmuck am Körper scheint. Mit edlen Accessoires in Metallic- und Goldtönen, wie einem Gürtel in Roségold, kann man zum cremeweißen Kleid tolle Hingucker zaubern. Einen leichten urbanen und zugleich eleganten Look dürfen wir erwarten nächstes Jahr!

Die Brautschuhe müssen in diesem Jahr nicht mehr der Farbe des Kleides entsprechen, findet Anna. Die Braut darf gerne ein Statement setzen. Lang ist immer noch mehr gefragt als kurze Kleider – Kann man sich nicht entscheiden, könnte man ein kurzes Kleid für das Standesamt wählen! Was uns bei ihrer Kollektion noch aufgefallen ist, ist der Boho Glam – kurze Overalls, Kombinationen von Top mit Rock und luftige Ärmel.

Wo: Dahlmannstrasse 11, 10629 Berlin, Di-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr


HOCHZEITSHAUS SCHUBERT


„Die früheren Hochzeitstrends kommen wieder“, so Frau Bach vom Hochzeitshaus Schubert, auch bekannt aus der Sendung Tüll und Tränen auf VOX. Schlichte Kleider sind nicht mehr gefragt, oder wenn dann in Kombination mit etwas Besonderem. Die Braut will in diesem Jahr und auch 2019 auffallen. Prinzessinnenkleider feiern ein Comeback. Ihre Kunden wollen auffällige Prinzessinnen Kleider mit Glitzer im Vintage Stil oder suchen leichte Kleider im Boho Look mit Blumenkranz, eben so, wie es damals getragen wurde. Der Klassikerschnitt A-Linie bleibt natürlich Welche Silhouette jedoch immer mehr nachgefragt wird, ist die Fit and Flare: enger Schnitt bis zum Becken, danach weit ausgestellter bodenlanger Stoff. Nicht zu verwechseln mit dem Meerjungfrauenlook, bei welchem sich der Schnitt erst ab dem Knie ausstellt und daher beengend sein kann.

Spitzenbesetzte, pastellfarbene und ärmellose Kleider gehen bei Frau Bach über den Ladentisch. Spitze in jeder Art, sei es grob oder fein, eingearbeitet mit Knopfleiste, in 3D oder Tattoo Optik. Letzteres sieht aus, wie es der Name schon verrät, als hätte man eine Stickerei als Tattoo auf der Haut. So können Bräute, die sich etwas trauen, tiefe Ausschnitte tragen und damit neckische Akzente setzen und hochgeschlossene Kleider werden dadurch verspielter. Farblich geht man von Crème mittlerweile in die Pastelltöne Rosé, Cappuccino, Peach und Türkis hinein. Das tolle an diesen Farben ist, dass sie sich an jeden Hauttyp anpassen während Reinweiß vor allem bei hellen Hauttönen die Braut blass aussehen lässt.

Männermode:

Auch die Männer werden hier das passende Outfit für den schönsten Tag ihres Lebens finden – Egal ob Frack, Smoking oder Anzug. Total in bei den Hochzeitstrends für den Mann ist zudem der Vintagelook. Es soll schließlich zur Liebsten passen! Gehröcke im Barockstil in Braun-, Grau- oder Blautönen. Dazu wird die passende Weste und Plastron mit Mütze getragen. Vintage eben! Man(n) geht vom klassischen Sako immer mehr weg und findet auf vielen Hochzeiten den extravaganten Langsakko in verschiedensten Variationen, Mustern und Farben. Wer was ganz ausgefallenes will, der findet im Hochzeitshaus Schubert auch glitzernde Herrenanzüge!

Wo: Große Straße 55, 15344 Strausberg; Di- Fr: 10-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr (und n. V.)

nach oben


SCHMUCK


KOPFLEGENDEN

„Blumenkränze sind immer noch im Trend“ wie mir Jil von Kopflegenden erzählt. Was sich dabei aber abzeichnet ist, dass es zwei verschiedene Stile dabei gibt: Der Boho Look und der elegantere Kopfschmuck, welcher zurückhaltender ist oder manchmal auch nur aus einem Einsteckkamm besteht. Wer trotzdem gerne einen Hippiekranz haben möchte, kann diesen mit Goldelementen, Perlen oder Federn ergänzen. Auch asymmetrische, auf die Frisur abgestimmte Kränze liegen im Trend. Jede Braut ist einzigartig, also soll sie auch ihren ganz individuellen Haarschmuck tragen. Viele Kränze können auch mit einem Schleier kombiniert werden oder wer es dezenter mag, wählt einen Einsteckkamm mit Schleier. 2019 werden die Pastelltöne abgelöst, speziell bei den Brautsträußen. 2019 wird es knalliger, da kann man auch gut ein kräftiges pink mit einem intensiven Rot-Ton oder Gelb mischen – man darf sich etwas trauen.

Beim Thema Dekoration bleibt der Trend zur Hochzeit in Grün, auch „Greenery“ genannt, bestehen. Schon in den letzten Jahren war Eukalyptus der Renner auf Hochzeiten und wird 2019 noch weiter ergänzt mit verschiedenen Farben. Lieblingsblume ist klar die Nelke: unglaubliche Farbenvielfalt und eine lange Haltbarkeit. Die optimale Hochzeitsblume also! Jil ist es wichtig, mit der Braut einen einzigartigen Blumenstrauß zu kreieren, schließlich ist es ein Accessoire wie der Schleier oder der Ring. Die Hochzeitsdekoration spielt allgemein eine immer wichtigere Rolle – sie soll das Paar wiederspiegeln und sich wie ein roter Faden durch den ganzen Tag ziehen. Wir freuen uns also auf viele Blumenbögen, Bouquets und vieles mehr!

Kopflegenden: Photo by Janina Wagner from Honeymoon Pictures www.honeymoonpictures.de

Kopflegenden: Photo by Janina Wagner from Honeymoon Pictures www.honeymoonpictures.de

Wo: Studio 41, Cranachstrasse 8, 12157 Berlin


JUVELAN

„Was für eine gute Ehe gilt, trifft auch auf unseren Schmuck zu: er soll nicht nur wenige Monate halten, sondern ein Leben lang glücklich machen“, so das Hamburger Duo, welches hinter JUVELAN steht. Auch, wenn der erste Gedanke bei der Hochzeit vielleicht das Brautkleid ist, macht erst der Schmuck den Look komplett. Mit dem Brautschmuck kann die Braut funkelnde Akzente oder aber auch ein Statement setzen. Das Schmuckunternehmen JUVELAN mit Sitz in Hamburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, einzigartigen und zeitlosen Schmuck für jeden Anlass zu fertigen. Die Stücke sind „handmade with love“ und bestehen aus hochwertigen Materialien. Auch bei den elf neuen Kreationen der aktuellen Brautschmuck-Kollektion bleibt der Designer Johan Vandamme seinem Stil treu: filigran, modern und detailverliebt.

Die Ohrringe und der Haarschmuck der Kollektion sind elegant, beinhalten Süßwasser-Perlen und Swarovski-Kristalle und spiegeln den Namen der Kollektion „Circle of Love“ durch runde und Unendlichkeitszeichen wieder. Mal sichtbar als Kreis wie in den Ohrringen „My Dream“, mal erkennbar als verschlungene unendlich-Form im Headpiece „My One and Only“. Die Preise für Ohrringe und Haarschmuck liegen zwischen 65 und 420 Euro.

Wo: auf der JUVELAN Homepage und in ausgewählten Brautmode-Boutiquen

nach oben


BEAUTY


MAKEUP-MISSION

„Blumen, Blumen, Blumen“ so Makeup Artist und Hairstylistin Frau Kim mit eigenen Atelier der Makeup-Mission in Köln. Viele kleine oder eine große, bunte oder einfarbige – das ist den Bräuten selber überlassen. Der Trend geht weg von verspielten Frisuren mit Kränzen. Zu oft wurde es in der letzten Zeit auf Festivals gesehen. Was man erneut sehen wird, sind lockere Dutts mit Flechtanteil – auch seitlich am Kopf. Geflochten wird vom Pony bis seitlich hinter das Ohr und dort ein offener, etwas wilderer Dutt gestylt. Der messy-Look – luftig hochgesteckte und voluminöse Frisuren am Hinterkopf – ist sehr angesagt momentan und wird es auch 2019 wieder sein. Geflochtene Haare werden weniger, während Hairstylings mit Flechtelementen noch zu sehen sein werden, wie die Wasserfallfrisur mit Locken. Wer sich für ein Oneshoulder Brautkleid entschieden hat, wird sich in den Side Swept verlieben – die perfekte Frisur für solche Kleider!

Möchte man Blumen im Haar, empfiehlt die Expertin ihren Kundinnen immer, die Blumen im Brautstrauß mit zu bringen, damit alles Ton in Ton sein wird am schönsten Tag im Leben.

Beim Makeup bleibt es weiterhin glowy mit starker Betonung der Wimpern. Wer es nicht ganz so auffällig haben möchte, kann sich einzelgeklebte Wimpern machen lassen um einen natürlichen Look zu behalten und braucht dabei auch keinen Lidstrich. Dazu natürliche Braun-, Aubergine – oder Orangetöne mit Lipgloss in der passenden Naturfarbe. Was sie empfiehlt, einen Probetermin zu vereinbaren, damit das Makeup mit der Frisur, dem Kleid und dem Schmuck abgestimmt werden kann. Mit ihrer langjährigen Erfahrung zaubert sie Ihnen das perfekte Brautstyling und Brautfrisur.

Wo: Atelierraum 3.34 im “Kunsthaus Rhenania”, Bayenstrasse 28, 50678 Köln, europaweit

ROUGE ROSÉ

„Es wird wieder eleganter“, meint die Make-up Artistin und Hairstylistin Nike Nitz aus Berlin. Glamouröses Styling löst langsam den seit den letzten Jahren trendigen Hippielook ab – Blumenkränze werden ersetzt mit elegantem Haarschmuck und aus den verspielt geflochtenen Haaren werden schlichtere Hochsteckfrisuren. Knallige Farben sieht man im Moment weniger, sondern einen Trend hin zu natürlichen Tönen. Das Makeup soll immer noch schlicht sein, aber mit elegantem Touch. Werden die Augen betont, dürfen auch gerne falsche Wimpern verwendet werden und der Look mit einem leichten rosé- oder apricotfarbenen Lippenstift abgerundet werden, so Frau Nitz. Sehr gefragt sind auch Gold- bzw. Brauntöne beim Makeup, passend zu den Hochzeitskleidern, die vermehrt pastellfarben sind.

Das Hairstyling darf ruhig immer noch etwas messy sein, gepaart mit einem schönen Hairpiece, verspielte Boho Frisuren wird man aber 2019 nicht mehr so oft antreffen. Damit während des schönsten Tages in Ihrem Leben alles stimmt, rät Nike, einen Probetermin ca. 1-3 Monate vor der Hochzeit mit ihr zu vereinbaren.

Wo: Studio 41, Cranachstrasse 8, 12157 Berlin

Fazit: Egal welche Hochzeitstrends sich durchsetzen werden – chic, rustikal, im Boho style oder ganz klassisch – bei uns finden Sie die passende Location zu Ihrer Traumhochzeit! Lassen Sie sich inspirieren und feiern Sie einen unvergesslichen Tag. Wir sind gespannt, wie nächstes Jahr geheiratet wird! Kleid schon gefunden, aber die Location fehlt noch?

Hier geht es zu den schönsten Hochzeitslocations

Quelle Titelbild: Pexels.com

Hochzeitstrends 2018/2019: Mode, Schmuck und Beauty
5 (100%) 1 vote