Wenn Sie ein Event planen, auf dem Ihre Gäste bis zum frühen Morgen ausgelassen tanzen sollen, können Sie gar nicht anders: Sie brauchen einen DJ, der Ihnen die Themen Musikplanung und Partystimmung professionell abnimmt und der dafür sorgt, dass Ihre Gäste noch lange und begeistert von Ihrer Feier sprechen. Aber wie und wo findet man gute DJs, worauf muss man achten, wenn man den einen Richtigen engagieren will, und welches Budget muss man einplanen?

In diesem Artikel hat Ihnen Stefanie von weltklassejungs Antworten auf die 5 größten Fragen zum Thema DJ zusammengestellt, mit denen Sie ganz einfach die Person finden, welche für die richtige Stimmung auf Ihrem Event sorgt.

 

Die 5 wichtigsten Fragen zur DJ-Auswahl

1. Wann sollten Sie den DJ suchen?

Auch bei DJs gibt es eine Hauptsaison, nämlich die Monate Mai bis September, in denen die meisten Hochzeiten stattfinden. Da diese oft bereits fünf bis sechs Monate im Voraus für Events gebucht werden, sollten Sie also mindestens ein halbes Jahr vor Ihrem Event mit Ihrer DJ-Suche starten. Falls Sie eine Feier im Dezember planen, bedenken Sie, dass DJs schon früh im Jahr für Firmenweihnachtsfeiern und Silvesterpartys gebucht werden.

Eventratgeber - so finden Sie den besten DJ für Ihr Event

DJ-Pult

2. Welche Möglichkeiten gibt es, einen DJ zu finden?

Generell gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Sie suchen im Internet nach professionellen DJs, die ihr Marketing selbst betreiben, was jedoch einige Nachteile hat: z.B. werden Sie bei dieser Variante viel Zeit mit Suchen verbringen, denn die wenigsten DJs verfügen über eine eigene Webseite, die dann auch noch bei Ihrer Google-Suche sofort erscheint. Außerdem sind diese meist recht teuer, da sie nicht in direktem Vergleich zu anderen Kollegen stehen und höhere Gagen verlangen können. Preis und Leistungen des DJs sind daher schwer zu beurteilen. Hinzu kommt, dass Sie nicht auf den ersten Blick sehen, ob derjenige an Ihrem Event noch frei ist, und Sie dies erst bei ihm anfragen müssen.
  2. Sie wenden sich an eine DJ-Agentur, die in größeren Städten mit sogenannten DJ-Pools arbeitet. Der Vorteil: Sie brauchen nicht lange zu suchen, denn die meisten Agenturen verfügen über eine eigene Webseite, die sich schnell über Google finden lässt. Bei einer solchen Agentur buchen Sie ihn, erfahren jedoch bis zu Ihrem Event nicht, welcher Discjockey Ihnen geschickt wird. Der Nachteil besteht also darin, dass Sie nicht selbst entscheiden können, wer für die Stimmung auf Ihrer Feier sorgen soll – Sie selbst haben keinerlei Auswahlmöglichkeit, sondern erteilen lediglich den Auftrag. Auch preislich sind Agenturen meist ungünstiger, da dort die Preise ausschließlich von der Agentur und nicht von den DJs gemacht werden.
  3. Sie geben Ihre Event-Daten auf einem DJ-Vergleichsportal ein und erhalten sofort eine Liste mit allen DJs, die für Ihr Event zur Verfügung stehen. Diese Ergebnisse können Sie meistens auch noch nach Ihren Vorstellungen filtern (z.B. nach Preis, Bewertungen, Erfahrungen etc.) und so noch schneller Ihren passenden DJ finden. Der Vorteil ist also, dass sie nicht nur Zeit bei der Suche sparen, sondern auch mit wenigen Klicks die Preise und Leistungen vieler DJs vergleichen können. Außerdem sehen Sie von vorneherein Infos und Fotos zu den einzelnen Anbietern und können sich direkt einen persönlichen Eindruck verschaffen. Da die Discjockeys auf solchen Online-Portalen im direkten Vergleich stehen, werden dort meist geringere Gagen verlangt als bei den beiden anderen Varianten.
Eventratgeber - so finden Sie den besten DJ für Ihr Event

Discjockey am DJ-Pult

3. Worin unterscheiden sich Discjockeys?

Musikalische Spezialisierung
Sicher haben Sie für Ihre Feier schon eine Vorstellung von der Musik: Für eine Hochzeit z. B. sollte es ein Musik-Mix sein, der Gäste unterschiedlicher Generationen gleichermaßen auf die Tanzfläche holt. Für eine Schlager-Party sollten unbedingt auch Klassiker von Udo Jürgens & Co gespielt werden. Schauen Sie sich daher in den Profilen der DJs an, ob diese in dem entsprechenden Musikgenre auch wirklich Erfahrung haben.

Erfahrung im DJing
Anstatt auf das Alter eines DJs zu schauen, sollten Sie sich lieber mit seiner Erfahrung auseinandersetzen. Ein 35-jähriger DJ mit 2 Jahren Erfahrung wird Ihr Event vermutlich nicht besser bedienen können als ein 25-Jähriger, der bereits seit 10 Jahren auflegt. Je wichtiger die musikalische Begleitung Ihres Events ist, desto mehr Erfahrung sollte er also mitbringen.

Erfahrung mit bestimmten Events
Der eine legt nur im Club auf, der andere begleitet seit 20 Jahren ausschließlich Hochzeiten und wieder andere haben sich auf die musikalische Untermalung von Firmenevents spezialisiert. Schauen Sie sich also an, ob ein für Sie interessanter Discjockey auch wirklich Erfahrung und Leidenschaft für Ihre Art von Event mitbringt, denn verschiedene Anlässe fordern unterschiedliche Talente.

Zusätzliche Talente, Leistungen und Extras
Viele DJs verfügen über weitere Talente wie Moderation und Live-Gesang oder spielen Instrumente. Anstatt also einen zusätzlichen Moderator oder eine Band zu buchen, suchen Sie lieber gleich nach jemandem, der Ihnen das meiste aus einer Hand bieten kann. Auch wenn Sie für Ihre Veranstaltung noch technische Extras benötigen, kann mancher DJ damit aushelfen und Geräte wie Beamer, Fotobox und Nebelmaschine mitbringen.

Eventratgeber - so finden Sie den besten DJ

Weiblicher DJ beim Auflegen

4. Was kostet ein DJ?

Als Faustformel gilt: Je günstiger er ist, desto weniger Erfahrung und weniger hochwertiges Equipment bringt er mit. Beim DJing handelt es sich um eine professionelle Dienstleistung, hinter der intensive Vorbereitung auf Ihr Event, teure Versicherungen für Ernstfälle, zuverlässig funktionierende Technik und jahrelange Erfahrung stecken. Der Preis, den ein DJ verlangt, gilt also als erster Indikator dafür, wie ernst der Discjockey den Job nimmt und wie professionell er ihn ausführen wird.

Natürlich variieren die Gagen auch je nach Saison, Region, Anfahrtsweg zur Event-Location, Größe und Art der Feier und der nötigen Technik. Die folgende grobe Preis-Übersicht kann Ihnen jedoch als Anhaltspunkt für Ihr Budget dienen:

  • Einen günstigen DJ können Sie plus technischem Equipment ab ca. 300 Euro
  • Ein professioneller Gig inklusive Technik kostet im mittleren Preissegment ca. 500 bis 700 Euro.
  • „Highclass“-DJs berechnen Gesamtpreise ab 900 Euro.

Wählen Sie einfach den DJ mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis, sprich: Suchen Sie denjenigen, der Ihren Vorstellungen in Bezug auf Zusatzleistungen, Erfahrung und Bewertungen am nächsten kommt und dessen Gage trotzdem noch zu Ihrem Budget passt.

Prüfen Sie genau das Angebot!
Die Schwierigkeit bei einem Angebotsvergleich besteht natürlich immer darin, die Unterschiede zu finden. Manche DJs geben ihre Preise für eine Open-End-Spielzeit an, andere wiederum verlangen ab einer bestimmten Uhrzeit (z.B. ab 1 Uhr) einen zusätzlichen Stundensatz. Prüfen Sie daher, ob es sich bei den Angeboten um Komplettpreise handelt, oder ob bei einer Buchung eventuell noch versteckte Kosten lauern.

Eventratgeber - so finden Sie den besten DJ

Arbeiten am Mix-Pult

5. Worauf muss man sonst noch achten?

Kunden-Bewertungen
Wie bei jeder Dienstleistung lohnt sich auch beim DJing der Blick in die Kundenbewertungen. Schließlich lässt sich aus den Kommentaren vorheriger Kunden am besten ablesen, ob derjenige seine Aufträge professionell ausführt, ob er sich an Abmachungen hält und ob er die Musikwünsche der Gäste berücksichtigt. Auf einigen Vergleichsportalen werden die Kunden-Bewertungen im DJ-Profil in Form von Sternen, Punkten und teilweise Kommentaren angegeben. So sehen Sie auf einen Blick, ob andere Kunden einen DJ empfehlen.

Benötigte Technik
Während einige Event-Locations bereits mit der nötigen Technik ausgestattet sind, vermieten andere Veranstalter lediglich den Raum ohne Ausstattung. Klären Sie dies vorab! Sofern am Veranstaltungsort kein technisches Equipment vorhanden ist, sollte Ihr DJ alles Nötige mitbringen. Geben Sie daher möglichst schon bei der Angebotsanfrage an, wie viele Gäste Sie erwarten, damit die Kosten für die Technik einkalkuliert werden können.

Event-Vorbereitung durch den DJ
Achten Sie darauf, dass Ihr Wunsch-DJ mindestens ein telefonisches Vorgespräch anbietet, in dem er offene Fragen und generelle Anforderungen zum Event mit Ihnen klärt. Ein professioneller DJ wird ebenfalls vor dem Event Ihre Musikwünsche für die Feier abfragen, die meisten tun dies über einen Musikwunschbogen, den sie Ihnen zuschicken. Nur DJs, die die Vorbereitung Ihrer Feier ernstnehmen, werden auch für gute Partystimmung sorgen können.

Sicherheit und eventueller Ersatz
Natürlich hofft man, dass es nie passiert, aber auch lang geplante Events müssen manchmal kurzfristig verschoben oder abgesagt werden. Prüfen Sie daher unbedingt, welche Stornierungsbedingungen für Ihr DJ-Angebot gelten und wann Sie den DJ bezahlen müssen. Achten Sie ebenfalls darauf, dass Ihr DJ bereit ist, Ihnen Ersatz zu organisieren für den Fall, dass er selbst z. B. krankheitsbedingt ausfällt. Mit einem sogenannten DJ-Ersatzservice können Sie sicher sein, dass Sie auf Ihrer Feier in jedem Fall einen DJ haben, der für die passende Musik und beste Partystimmung sorgt.

Eventratgeber - so finden Sie den besten DJ

Männlicher DJ beim Auflegen im Club

Über weltklassejungs:
Auf weltklassejungs.de vergleichen Sie mit wenigen Klicks deutschlandweit hunderte von DJs und können diese direkt online zum Komplettpreis buchen. Seit 2011 sorgt das Kölner DJ-Vergleichsportal dafür, dass Hochzeiten, Geburtstage, Firmenfeiern & Co mit dem richtigen DJ zu unvergesslichen Events werden.

So finden Sie den besten DJ für Ihre Feier
5 (100%) 3 votes