Event Organisation erfordert eine ernst zunehmende Planung und konstante Aufmerksamkeit für die kleinen Details. Wenn die Planung eines Events ohne Schwierigkeiten und somit reibungslos verläuft, bemerkt es kaum ein Teilnehmer. Kommt es während des Ablaufs der Veranstaltung allerdings zu Problemen, fällt dies den meisten Gästen sofort auf und wird selten wieder vergessen. Damit die Event Organisation Ihrer Veranstaltung erfolgreich ist, haben die Event Inc Redakteure eine Top 20 Liste mit Tipps zur Event Organisation zusammengestellt.

 

1. Frühzeitiger Beginn

Es gibt kaum etwas besseres in der Event Organisation als einen Überschuss an Zeit. Durch eine großzügige Zeitplanung können unvorhergesehene Probleme keinen Verzug in der Planung erzeugen. Für große Events gilt als Faustregel, vier bis fünf Monate im Voraus mit der Event Organisation zu beginnen. Bei kleineren Events ist ein Planungsbeginn ein bis zwei Monate vor Veranstaltungsbeginn zu empfehlen. Alle großen Bereiche der Eventplanung sollten einen Monat vor Stichtag abgeklärt werden. Hierzu zählt die Anmietung der Location und die Verhandlungen mit den Verkäufern. Das Schema der Planung sollte vom Groben ins Detail führen. Also erst einmal die Eckpfeiler errichten, bevor die Ausschmückung beginnt. Passende Dekoration hilft schließlich ohne eine Eventlocation nicht weiter. Damit in dieser langen Zeit nichts in der Event Organisation vergessen wird, ist das Führen einer Checkliste von Vorteil.

Frühzeitige Planung – Event Organiation

Frühzeitige Planung – Quelle: https://pixabay.com/de/arbeit-arbeitsplatz-b%C3%BCro-computer-1515801/

 

2. Ziele setzen

Wenn die Idee hinter dem Event feststeht, ist die Erstellung eines Konzepts der nächste Schritt. Ein solches Eventkonzept gibt dem Eventplaner einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Ein Veranstaltungskonzept zeigt deutlich, was das Besondere an dem zu planenden Event ist. Das übergeordnete Ziel der Event Organisation ist nicht nur einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, sondern für die Teilnehmer ein Erlebnis zu schaffen. Im Detail sollten die Ziele, die sich Eventplaner setzen, SMART sein – kurz gesagt: so genau wie möglich formuliert. Die Konzentration auf beispielsweise drei wesentliche Aspekte, die als Resultat des Events geschehen sollen, reicht dabei aus. Nachdem diese Ziele formuliert sind, ist eine vollständige Konzentration auf die Realisierung dieser notwendig. Dabei können die Ziele aus den unterschiedlichsten Bereichen stammen: zum Beispiel Finanzen, Soziales oder Personal.

 

3. Das Feld von hinten aufrollen

Bei der Event Organisation ist es hilfreich, vom Tag des Events aus zu starten. Was muss alles am Stichtag geplant werden? Um welche Details muss sich der Eventplaner am Tag zuvor kümmern? Diese Vorgehensweise erleichtert es, Deadlines für involvierte Firmen und die verantwortlichen Teammitglieder zu setzen. Wie bei jeder Planung ist es auch in der Event Organisation: Deadlines sind keine feste Größe, sie können sich auch kurzfristig verschieben. Ein detaillierter Plan hilft dennoch dem Eventplaner und seinem Team, den Überblick zu behalten. Sobald eine Aufgabe erledigt ist, kann der Verantwortliche diese von der Liste streichen. So bekommt der Event-Entscheider einen Überblick darüber, ob ein zeitlicher Verzug entsteht oder alles nach Plan verläuft.

 

4. Checklisten erstellen und Meetings abhalten

Während der Event Organisation wird einem Eventplaner viel abverlangt. Es müssen einige Dinge gleichzeitig geplant und viele verschiedene Teammitglieder koordiniert werden. Bei einem solch hohen Koordinationsaufwand werden zwangsläufig ein oder mehrere Planungsschritte vergessen. Damit dies nicht passiert, ist die Erstellung von Checklisten und externen Projektberichten, sowie das Abhalten von regelmäßigen Meetings ein Lösungsansatz. Durch die Checklisten haben alle Beteiligten einen Überblick über bereits erledigte Aufgaben und über die Tasks, die noch bevorstehen. Dies erleichtert die Zeitplanung während der Planungsphasen für jedes Teammitglied. Durch regelmäßige Meetings können Probleme angesprochen und gemeinsam gelöst werden. Jeder Verantwortliche gibt Bereichs-Updates und Auskunft über die aktuell gemachten Fortschritte.

Checklisten – Event Organisation

Checklisten – Quelle: https://pixabay.com/p-2077020/?no_redirect

 

5. Mit Verkäufern verhandeln

Alles ist verhandelbar, auch wenn die Verkäufer oft das Gegenteil behaupten. Um eine gute Verhandlungsbasis zu erlangen, ist vor dem Gespräch mit den Verkäufern das Anlegen einer Liste zu empfehlen. Dort sind die Gegenstände, die Sie für Ihr Event brauchen aufgeführt und ein dafür zur Verfügung stehendes Budget festgelegt. Der Einstiegspreis ist mit Bedacht zu wählen. Üblich ist es, einen Betrag zu nennen, der 5%-10% unter dem festgelegten Budget liegt. Dies ist ein wichtiger Schritt, da bei der Event Organisation immer unvorhergesehene Kosten auftreten können. Deuten Sie vorsichtig darauf hin, welche Kosten in Ihren Augen zu hoch angesetzt sind. Dabei ist eines stets nicht zu vergessen: es gibt viele weitere Anbieter, die gleichartige Produkte verkaufen. Ein Verkäufer wird also aufgrund des Wettbewerbs stets bemüht sein, Sie durch einen Rabatt für sich zu gewinnen.

Verhandlungen – Event Organisation

Verhandlungen – Quelle: https://pixabay.com/de/personen-gruppe-h%C3%A4ndesch%C3%BCtteln-791363/

 

6. Einen Sponsor finden

Ein Aspekt, auf den ein besonderer Blick bei der Event Organisation geworfen werden sollte, ist die Suche nach einem oder mehreren Sponsoren. Die Bedeutung liegt auf der Hand: Ein Sponsor ist die beste Möglichkeit, um Geld einzusparen. Bevor zahlreiche Unternehmen bezüglich eines Event Sponsorships kontaktiert werden, ist eine intensive Recherche voranzustellen. Welche Unternehmen eignen sich als Sponsoren und welchen Mehrwert bietet eine solche Kooperation für den Sponsor? Das Anschreiben von vielen verschiedenen Unternehmen, die in keinem Zusammenhang mit der Event Idee stehen, ist keine gewinnbringende Strategie. Unternehmen, die ein Event Sponsorship annehmen, sind an den Veranstaltungsbesuchern und dem Thema interessiert. Es sollte schließlich auch mit der Zielgruppe des Unternehmens übereinstimmen, da ein Event Sponsorship auch immer die Verbindung zweier Marken bedeutet. Die Suche nach einem geeigneten Sponsor ist zeitintensiv und bedarf einer genauen Planung.

 

7. Die richtige Event Management Software

Bevor ein Eventplaner eine Event Management Software auswählt, ist es wichtig, während der Event Organisation darauf zu achten, welche dieser Varianten für das Event arbeitet und es nicht unnötig verkompliziert. In die Überlegungen sind die jeweils angebotenen Dienste der Softwares und die damit verbundenen Kosten einzubeziehen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist eine möglichst flexible und eigenständige Bedienung und Einstellungsmöglichkeit. Sobald eine übermäßige Abhängigkeit zu Dritten besteht, werden die Prozesse komplizierter und Probleme können nicht schnell gelöst werden. Eine genaue Recherche über die Gebühren der Event Management Software verhindert eine negative Überraschung aufgrund überhöhter Kosten, die nicht einkalkuliert wurden.
Damit die Wahl für eine geeignete Event Management Software nicht allzu schwer fällt, haben die Redakteure von Event Inc einen Vergleich der gängigen Softwares für Sie zusammengestellt.

EventMobi als Hilfe für bessere Event Organisation

EventMobi, eine Plattform voller Eventtechnologie, unterstützt weltweit über 8.000 Veranstaltungplaner. Durch die Nutzung können Eventplaner und Entscheider Geld sparen und die Umwelt schonen, da der gedruckte Event-Guide überflüssig geworden ist. Das besondere: Die Event-App ist plattformübergreifend. Durch den hohen Grad an Personalisierung kann ein optimales Ergebnis für die Teilnehmer in den Bereichen Networking und Weiterbildung erzielt werden. Ein weiterer Pluspunkt von EventMobi ist die einfache Handhabung. Es sind keine Programmierungskenntnisse notwendig. Aspekte wie die Registrierung und Live-umfragen können einfach via Click-and-Drag integriert werden. Wichtige Funktionsweisen sind:

  • Registrieung und Check-In
    • Ein kompletter Registrierungsprozess für einen reibungslosen Prozess ist integriert
  • Event-App
  • Gamification
    • Ein Event wird dann für einen Teinehmer zum Erfolg, wenn es einen Mehrwert bietet. Gestalten Sie durch EventMobi Ihr Event unterhaltsam und interaktiv.
  • Live Display
    • Ein Erlebnis für die Besucher, das weit über Social Walls hinausgeht.

EventMobi ist eine Event-App, die die Event Organisation erleichtert und für die Eventplaner eine enorme Zeitersparnis bedeutet.

 

8. Helfer organisieren

Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg eines Events sind einsatzbereite Team-Mitglieder. Durch die unterschiedlichen Fähigkeiten können die Helfer bei allen anstehenden Tätigkeiten eine gute Unterstützung sein. Tätigkeitsbereiche sind zum Beispiel: Erstellung von Zeitplänen, Budgetplanung und die Erstellung von Einladungen. Es ist darauf zu achten, dass alle im Team die Ziele verfolgen und immer den Plan im Hinterkopf haben. Um Geld zu sparen, ist das Engagieren von freiwilligen Helfern eine mögliche Alternative. Hierbei können allerdings auf Seiten der Eventplaner nicht allzu große Erwartungen gestellt werden, da die Hilfe freiwillig ist. Sollten sich keine solche Helfer finden lassen, kann eine Crew angeheuert werden. All das ist abhängig von der Art und Größe des Events. Bei großen Events ist das hinzuziehen einer Personalagentur zu empfehlen.

Helfer – Event Organisation

Helfern Verantwortung übertragen – Quelle: https://pixabay.com/de/start-start-up-notizb%C3%BCcher-kreative-593310/

 

9. Verantwortung aufteilen

Die Zuweisung von bestimmten Aufgabenbereichen an jedes Team-Mitglied ist wichtig, damit die Event Organisation reibungslos verläuft. Der Eventplaner kann die ganzen Aufgaben nicht allein bearbeiten. Wenn jeder im Team ein Stück von dem Puzzle hält und am Ende das große Ganze sieht, fühlt sich jeder einzelne involviert. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch die Aufteilung in Teilbereiche weniger Details in Vergessenheit geraten, da jeder auf einen Part spezialisiert ist. Um eine gewisse Hierarchie und vor allem Kommunikationswege beizubehalten, ist folgendes zu beachten: Der Eventplaner befindet sich auf der höchsten Ebene und ist somit die Person, die das letzte Wort hat. Darauf folgen einige Team Leader, die für die einzelnen Bereiche zuständig und die ersten Ansprechpartner für die Team-Mitglieder sind. Meetings zwischen Eventplaner und Team Leader bringen jeden Beteiligten auf den neusten Stand der Event Organisation.

 

10. Zeitmanagement

Bei der Event Organisation handelt es sich immer um einen Wettlauf gegen die Zeit. An jedem Tag sind mehrere Aufgaben zu erledigen, für die nur wenig Zeit bleibt. Nur ein Moment, in dem die nötige Effizienz fehlt, verlagert die zu erledigenden Aufgaben in die Freizeit. Für viele Event-Entscheider sind Nachtschichten unausweichlich. Damit dies nicht zur Gewohnheit wird, ist ein gutes Zeitmanagement ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Event Organisation und die eigene Gesundheit. Ein paar Tipps, um das Zeitmanagement zu verbessern:

Zeitmanagement – Event Organisation

Zeitmanagement – Quelle: https://static.pexels.com/photos/60032/time-calendar-saturday-weekend-60032.jpeg

Tagesplanung aufstellen

Egal ob die Tagesplanung anhand einer To-Do Liste oder mit Hilfe eines Kalenders gestaltet wird, die Erstellung von Arbeitsblöcken für eine bestimmte Aufgabe ist ein guter Anfang, um die Zeit effizient einzusetzen. Das Arbeiten innerhalb eines gesetzten Zeitrahmens zwingt das Gehirn zum Arbeiten gegen diese Deadline. Die Fertigstellung von bestimmten Aufgaben wird also effizienter. Wenn das Zeitfenster vorbei ist, kann sich auf die Aufgaben im nächsten Block konzentriert werden.

5-Minuten Aufgaben

Eine Mappe mit Aufgaben, die sich in circa fünf Minuten erledigen lassen, ist die optimale Möglichkeit, um ein freies Zeitfenster mit Arbeit zu füllen. Diese Zusammenstellung der Aufgaben ermöglicht es, die Gedanken daran loszulassen. Die Aufgaben stehen auf einer Liste und können nicht vergessen werden. Sie werden lediglich in ein freies Zeitfenster verschoben. So wird die Konzentration auf größere Projekte nicht abgelenkt.

Eigene Arbeitszeit im Kalender blocken

Als Event-Entscheider bleibt während der Event Organisation nicht viel Zeit neben dem Planen und Koordinieren übrig. Damit die unerfüllten Aufgaben nicht in einer Nachtschicht erledigt werden müssen, ist das Reservieren von Arbeitszeit im eigenen Kalender eine geeignete Maßnahme. So ist sicher gestellt, dass es einen gewissen Zeitraum gibt, in dem der Eventplaner eigene Aufgaben erledigen und von der To-Do Liste streichen kann.

Event Organisation

 

11. Auch kleine Dinge brauchen Zeit

Nicht nur die offensichtlichen Faktoren, wie das Mieten einer Eventlocation und die Organisation des Caterings sind für eine erfolgreiche Event Organisation wichtig. Auch die kleinen Details können die Meinung der Besucher beeinflussen. Der Gedanke, dass diese kleinen Details einen geringen Zeitaufwand erfordern, ist allerdings nicht richtig. Die Korrektur von kleinen Details ist nicht nur wichtig für den Eindruck der Besucher, sondern auch oft sehr zeitintensiv in der Bearbeitung. Wenn diese kleinen Aufgaben von Zeit zu Zeit erledigt werden, beispielsweise weil es 5-Minuten Aufgaben sind, dann kann am Ende kein unnötiger Stress ausbrechen. Eine Faustregel ist, dass für unerwartete Aufgaben und kleine Details circa 20% der Zeit einkalkuliert werden sollten.

 

12. Wichtige Dokumente immer griffbereit haben

Egal wie lange eine Event Organisation dauert, wenn der Tag der Veranstaltung gekommen ist, ist dieser für den Eventplaner oft mit Hektik verbunden. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, dass eine Mappe erstellt wird, die u.a. alle wichtigen Kontaktdaten von Verkäufern und Sponsoren und einen Lageplan beinhaltet. Bestandteil dieser Dokumente kann auch ein sogenanntes Running Sheet sein. Dieses beinhaltet alle wichtigen Informationen sortiert nach Zeit und ggf. Raum. Bestandteil dieses Dokuments ist auch eine im Minutentakt geplante Agenda. Das Format für das Running Sheet ist jedem Eventplaner selbst überlassen. Einziger zu beachtender Punkt: Nur die wichtigsten Informationen erfassen und den Input auf ein Minimum reduzieren, sodass das Running Sheet für jeden einfach und schnell zu erfassen ist.

Dokumente – Event Organisation

Dokumente – Quelle: https://pixabay.com/de/h%C3%A4ngeakten-aktenschrank-ordnung-1920437/

 

13. Einen Plan B für alles haben

Bei der Event Organisation wird immer etwas schief gehen. Diesem Aspekt sollte sich jeder Eventplaner bewusst sein. Ein Plan B ist bereit zu halten. Dieser sollte ebenfalls in einem Dokument erfasst sein, sodass jeder Team Leader genau weiß, was bei einem solchen Fall zu tun ist. Auch das Führen einer Checkliste über die Gegenstände, die in der Eventlocation vorhanden sein sollten, ist ein guter Weg, um herauszufinden, wo der Einsatz des Plan B’s notwendig ist.

 

14. Mentale Vorbereitung

Wenn das Event nur noch zwei Wochen entfernt ist, wird es in der Event Organisation immer hektischer. Häufig kann es passieren, dass genau in dieser Zeit viele kleine Details nicht beachtet werden und deshalb am Ende ganz vergessen werden. Aus diesem Grund ist es ratsam, wenn der Eventplaner einmal mental den gesamten geplanten Event-Verlauf durchgeht. Es wird durchaus überraschen, wie viele kleine Aufgaben im Trubel in Vergessenheit geraten sind. Beim letzten mentalen Durchgehen, eine Woche vor dem Stichtag, werden noch die letzten kleinen Details auffallen, die erledigt werden müssen. Anschließend ist die Wahrscheinlichkeit, weitere Details vergessen zu haben, sehr gering und somit ist der Eventplaner gut auf das Event vorbereitet.

 

15. Das Event vermarkten

Wenn die grundlegenden Punkte der Event Organisation geklärt sind, muss die Veranstaltung vermarktet werden. Ohne Teilnehmer hat sich der gesamte Aufwand für das Event nicht gelohnt. Je nach Zielgruppe des Events variieren auch die Marketing Kanäle, die genutzt werden. Es können Broschüren, Flyer und Plakate erstellt werden. Auch die Medien können involviert werden. Ein Bericht in der Zeitung ist eine gute Möglichkeit, um Personen zu erreichen, die nicht oft online verfügbar sind. Insbesondere die Social Media Plattformen sind ein bewährter Kanal, um eine hohe Reichweite zu erzielen. Der große Vorteil von sozialen Medien gegenüber der klassischen Zeitung ist die mögliche Interaktion. Eventplaner können mit den potentiellen Teilnehmern netzwerken und Emotionen wecken. Egal für welche Marketing Maßnahmen sich entschieden wird, auch dies ist eine Aufgabe, die in der Event Organisation viel Zeit in Anspruch nimmt und nicht unterschätzt werden sollte.

Eventvermarktung – Event Organisation

Eventvermarktung – Quelle: https://pixabay.com/p-1725340/?no_redirect

 

16. Auf Fragen vorbereiten

Bei jedem Event, das veranstaltet wird, werden den Eventplanern Fragen von den Teilnehmern und eventuell den Medien gestellt. Es ist gut, die Fragen nicht einfach auf sich zukommen zu lassen, sondern sich auf besonders schwierige Fragen vorzubereiten. Diese stammen häufig aus den Bereichen Finanzierung und die Unternehmensgeschichte. Wenn die Medien anwesend sind, ist es wichtig, sich während der Event Organisation Gedanken darüber zu machen, welches Resultat aus der Berichterstattung entstehen soll. Ist dies klar festgelegt, werden die gestellten Fragen so beantwortet, dass sie auf eben dieses gewünschte Resultat abzielen.

 

17. Bilder machen

Es ist ratsam, einen professionellen Fotografen zu engagieren, der sich um das Bildmaterial kümmert. Ein Beispiel für einen tollen Fotografen, der nicht die klassischen, gestellten Posen ablichten möchte, sondern das situative Mitgehen bevorzugt, ist Florian Reimann Fotografie. Qualitativ hochwertige Fotos und Videoclips können anschließend als Werbemöglichkeit für das nächste Event genutzt oder auf den Social Media Kanälen geteilt werden. Bei der Aufnahme von Fotos ist darauf zu achten, dass die Banner und andere Werbeplatzierungen der Sponsoren mit auf den Bildern zu sehen sind. Um dies sicherzustellen, ist die Erstellung einer Foto-Liste der richtige Weg. Dort kann festgehalten werden, welche Motive auf jeden Fall auf einem Bild zu finden sein müssen. Nicht außer Acht gelassen werden darf der Transport von Emotionen. Durch die Erfassung der Stimmung der Teilnehmer können die nicht-anwesenden Fans anschließend nachempfinden, wie sich die Gäste gefühlt haben.

Fotos – Event Organisation

Emotionen wecken durch Fotos – Quelle: https://pixabay.com/de/kamera-fotografie-fotografieren-581126/

 

18. Give Aways

Für die Event Teilnehmer ein Give Away bereitzuhalten ist ein guter Weg, um ihnen für den Support zu danken. Abhängig von dem Unternehmen, das das Event organisiert, besteht die Möglichkeit, ein spannendes Produkt als Give Away an die Besucher zu verteilen. Wenn dies nicht möglich ist, kann auch ein Sponsor gefragt werden, ob dieser die Give Aways sponsern möchte. Der Vorteil dieser Variante ist, dass der Eventplaner kein zusätzliches Budget für den Einkauf von Goodies einplanen muss. In Sachen Give Aways, sollte nichtsdestotrotz das Geld einsparen nicht im Vordergrund stehen. Was an die Besucher verteilt wird, wirkt sich unweigerlich auch auf den Ruf des Unternehmens aus. Für die Unternehmensvision ist es besser, nichts an die Besucher zu verteilen, als ein Give Away, das mit den Unternehmenswerten in Konflikt steht.

eventbaxx – ein innovativer Goodie Bag

Jeder Eventplaner sollte etwas von dem innovativen, digitalen Goodie Bag, der mithilfe der Plattform eventbaxx erstellt werden kann, gehört haben. Insbesondere in der heutigen Zeit, in der die Eventbesucher immer mehr auf Nachhaltigkeit achten und die sogenannten Green Events immer beliebter werden, ist dieses Give Away eine tolle Lösung, um auf diesen Event Trend aufzuspringen. Doch nicht nur der Nachhaltigkeitsgedanke wird durch den Goodie Bag gefördert, auch das Marketingportfolio und die langfristigen Beziehungen zu den Sponsoren können ausgebaut werden.

Weitere Vorteile des digitalen Goodie Bags sind:

  • Rich Media
    • Videos und Bilder heben den integrierten Content auf das nächste Level
  • Digital & Mobil
    • Der digitale Goodie Bag kann von überall her geöffnet werden, keine Papierverschwendung mehr!
  • Monetarisierung
    • Neue Einnahmen durch den Verkauf von hochwertigen Coupon-Plätzen an Partner und Sponsoren
  • Datenbasierter ROI
    • Der Erfolg des Eventmarketings kann in Echtzeit analysiert und mithilfe von detaillierten Statistiken verglichen werden
  • Nachhaltigkeit
    • Keine Papier- und Plastikverschwendung mehr für Flyer und Broschüren, die über kurz oder lang im Müll landen werden
  • Leads & Traffic
    • Verknüpfen Sie die Inhalte in Ihrem Goodie Bag mit Links zu Ihrer Webseite und generieren Sie so Leads und Traffic.

Der digitale Goodie Bag, der von Veranstaltern auf eventbaxx in drei Phasen selbst erstellt werden kann, ist also für ein modernes Event ein absolutes Muss. Der Goodie Bag wird die Gäste ins Staunen versetzen und zeigt, dass Sie dem Trend der Digitalisierung folgen.

 

19. Event-Erfolg dokumentieren

Die Dokumentation des Event-Erfolgs ist wichtig, um mit der Community zu interagieren. Zum einen können schon während des Events immer wieder neue Bilder und Videoclips gepostet werden, um so die Stimmung einzufangen. Aber auch eine Dokumentation von Dingen, die gut gewesen sind und solchen, die weniger gut verlaufen sind, ist ein wichtiger Prozess. Auf Grundlage dieser Dokumentation kann ein produktives Reflexionsgespräch geführt werden, da nichts in Vergessenheit gerät. Die Dokumentation von guten Ereignissen über Social Media oder die Event Landing Page macht das Event gleichzeitig authentisch. Eine Dokumentation in zweierlei Weisen ist also notwendig, um den Event Erfolg nachhaltig zu beeinflussen.

 

20. So schnell wie möglich in die Reflexion starten

Auch wenn sich Erleichterung nach einem erfolgreich organisierten Event ausbreitet, sollte so schnell wie möglich in die Reflexion gestartet werden. Um eine gewinnbringende Reflexion zu starten, ist die Dokumentation des Event-Verlaufs besonders wichtig. Das gesamte Team reflektiert, was besser hätte laufen können und wo die Probleme und Fehler überwiegend lagen. Dieser Schritt ist bei der Event Organisation besonders wichtig, da so die Fehler für das nächste Event vermieden werden können. Durch diese Prävention wird ein besseres Erlebnis für die Teilnehmer geschaffen. Im Vorhinein ist es empfehlenswert mit dem Fotografen zu besprechen, dass eine kleine Auswahl an guten Fotos an den Eventplaner übermittelt werden, damit diese unmittelbar nach dem Event gepostet und in einem Newsletter mit eingebunden werden können.

 

Credit Titelbild: https://pixabay.com/de/blogger-handy-b%C3%BCro-gesch%C3%A4ft-336371/

Die Top 20 Tipps für erfolgreiche Event Organisation
5 (100%) 2 votes