Im Bereich der Eventlocations und Destinationen zeichnen sich in diesem Jahr klare Eventlocation Trends 2017 ab. Raus aus der Komfortzone und neue Destinationen entdecken. Das immer enger werdende Flugnetz über Europa bietet Evententscheidern die Möglichkeit, ihre Gäste abseits der schon oft bereisten Metropolregionen auf neue Pfade zu führen und mit außergewöhnlichen Locations und Event Ideen zu überraschen. 2017 lautet das Motto bei der Auswahl von Locations und Destinationen: Seien Sie mutig!

1. Sicherheitskonzepte – Die Top 10 Eventlocation Trends

Angefangen mit einem ernsten und wenig erfreulichen Thema: Das vergangenen Jahr hat wieder gezeigt, dass besonders bei größeren Events die Sicherheit immer ein entscheidender Faktor ist. Zwar ist der Gedanke an einen Anschlag auf eine Veranstaltung der absolute Ernstfall, doch auch andere Sicherheitsrisiken gilt es zu bedenken. Deswegen sollten Evententscheider besonders bei öffentlichen Veranstaltungen immer ein Sicherheitskonzept vorbereitet haben. In diesem Kontext ist auch die Wahl der passenden Eventlocation von größter Wichtigkeit. Welche Faktoren es zu beachten gilt, lesen Sie in diesem Artikel der Event Inc Redakteure.

2. Neue Destinationen entdecken – Die Top 10 Eventlocation Trends

Schon wieder eine Tagung in Hamburg? Erneut nach München? Oder doch der fünfte geschäftliche Besuch in der Hauptstadt? Überraschen Sie Event-Teilnehmer dieses Jahr einmal mit Events abseits der bekannten Städte und Locations. Niedrigere Preise für Unterkünfte und Location sollten für Veranstalter schon Anreiz genug sein, sich nach neuen Destinationen umzuschauen. Teilnehmer werden es Ihnen danken, wenn sie abseits bereits bekannter Pfade neue Orte und Locations kennen lernen dürfen und sich nicht in den Metropolen um überteuerte Unterkünfte zanken müssen. Zudem bedienen Fluglinien immer mehr europäische Städte. Also warum nicht Lissabon oder Manchester, statt Barcelona und London?

Die Top 10 Event Location Trends – Event Trends 2017

Quelle: https://pixabay.com/de/manchester-kanaldeckel-metall-1631200/

3. Softfacts – Die Top 10 Eventlocation Trends

Bei der Auswahl der passenden Eventlocation ist heute nicht mehr alleine die Lokalität entscheidend. Eine gute Infrastruktur und andere Hardfacts sollten immer noch Gewicht bei der Entscheidung für oder gegen eine Location haben, doch sind 2017 auch andere Faktoren durchaus wichtig. So beachtet ein moderner Evententscheider zunehmend, in welcher wirtschaftlichen- und kulturellen Umgebung die Location der Wahl liegt. Tagungen zum Thema Kultur und Medien fühlen sich in Berlin bestens aufgehoben, ein Fachseminar zu Automobilität ist hingegen in Stuttgart oder München besser aufgehoben. Welchen Input können ansässige Wirtschaft und Kultur zu einem Event beitragen? Diese Frage stellt sich heute vor der Wahl der eigentlichen Location.

 

4. Leben wie ein Einheimischer – Die Top 10 Eventlocation Trends

Im Sinne der Wahl neuer Destinationen für die nächste Veranstaltung, können Evententscheider noch einen Schritt weiter gehen und den Teilnehmern die Möglichkeit eröffnen, sich wie ein Einheimischer zu fühlen. Warum ein teurer Shuttle-Service durch die Innenstadt von Unterkunft zu Veranstaltungsort, der in der Rushhour steckenbleibt, wenn die gewählte Destination ein gut ausgebautes Nahverkehrsnetz bietet? Wer im Jahr 2017 voll im Trend liegen will, bietet Teilnehmern an, über Dienste wie airbnb Unterkünfte zu buchen. Leben wie ein Einheimischer, ist einer DER Event Trends 2017.

Die Top 10 Event Location Trends – Event Trends 2017

Quelle: https://pixabay.com/de/abendessen-gesellschaft-essen-2161992/

 

5. Seien Sie 2017 mutig – Die Top 10 Eventlocation Trends

Seien Sie 2017 mutig und seien Sie anders! Wandeln Sie abseits bekannter Pfade und bieten Sie Teilnehmern und Gästen unvergessliche Erlebnisse. Lassen Sie Ihrer Kreativität bei der Planung der nächsten Veranstaltung ruhig freien Lauf und Sie werden sehen, dass Ihre Teilnehmer und Gäste Ihnen den Mehraufwand in der Organisation danken werden. Ein Beispiel: Wikipedia wählte für die jährlich stattfindende Tagung Wikimania den kleinen italienischen Ort Esino Lario als Veranstaltungsort. Kaum einer der knapp 800 Einwohner spricht Englisch und Bettenburgen für die knapp 1.200 Teilnehmer sucht man in dem Ort ebenfalls vergeblich! Trotzdem hat Wikipedia den Schritt gewagt, die Teilnehmer der Wikimania aus ihrer Komfortzone zu locken und ihnen so ein unvergessliches Erlebnis geschenkt.

 

6. Catering Trends – Die Top 10 Eventlocation Trends

Die Konsequenz der vorangegangenen Event Trends, die alle ein Plus an Individualisierung und die Abkehr von gewohnten Pfaden gemein haben, schlägt sich auch in den Catering Trends für das Jahr 2017 nieder. Was Sie im speziellen für Gäste und Teilnehmer auf die Teller zaubern wollen, hängt natürlich von der Art der Veranstaltung ab. Aber es sollte auch hier gelten: Seien Sie mutig und seien Sie anders! Keiner Ihrer Teilnehmer will schlechter Essen als er es aus seinem Alltag gewohnt ist, also bieten Sie aufregende Alternativen zum grauen Einheitsbrei an. Warum nicht komplett auf regionale und saisonale Küche setzen? Oder das Dinner zu einem interaktiven und kommunikativen Event verwandeln mit Live-Cooking?
Der Berliner Caterer green glasses Catering setzt ganzjährig auf saisonale Zutaten und regionale Produkte – so wird die Umwelt geschont und Frische garantiert. Das Angebot umfasst dabei Fingerfood, Flying Buffets, Themen Buffets, Gala Menüs, Barbecues und unterhaltsames Live-Cooking. Green glasses Catering weißt zusätzlich eine ausgesprochene Expertise im Bereich rein vegetarischer Speisen auf und kann so die gesamte Bandbreite an Catering Trends 2017 abdecken.

Die Top 10 Event Location Trends – Event Trends 2017

Regionale und saisonale Küche bietet Ihnen der Berliner Caterer green glasses catering.

7. Optimierte Online-Präsenz – Die Top 10 Eventlocation Trends

Event Trends 2017 – Ein Trend speziell für Location-Anbieter: Heute will kein Evententscheider mehr diverse Quellen nutzen müssen, um alle relevanten Informationen zu einer Location zu sammeln. Wenn online nicht Fragen zu Verfügbarkeit, Anbindung und anderen entscheidenden Faktoren für eine mögliche Buchung leicht zugänglich sind, springen Evententscheider im Handumdrehen ab und suchen nach Angeboten, die online alle nötigen Informationen liefern. Kombiniert mit einem schnellen Feedback und einem umfangreichen Service-Angebot ist eine informative Online-Präsenz der Schlüssel zu mehr Buchungen. Wenn Sie sicherstellen wollen, dass Ihre Location im Netz mit allen relevanten Informationen bestens sichtbar ist, wenden Sie sich an die Key Account Manager von Event Inc.

 

8. Innovative Locations – Die Top 10 Eventlocation Trends

Die Zeit kleiner Büros, die streng nach Abteilungen unterteilt sind, ist in den meisten Unternehmen vorbei. Die immer weiter fortschreitende informelle Gestaltung von Arbeitsplätzen hat natürlich auch Auswirkungen auf Business-Events aller Art. Der Trend geht (glücklicherweise) weg von strickten Sitzordnungen und endlosen Powerpoint-Präsentationen in kargen Konferenzräumen und hin zu der Erschließung neuer innovativer Locations für Meetings und Tagungen. Ein Meeting in einem privaten Loft oder eine Fachkonferenz in einem Fotostudio sind angenehme Alternativen zu den immer gleichen von Trennwänden eingezäunten Tagungsräumen.
In Hamburg bietet das Waterloft Studio ein Raumangebot abseits jeglicher altbackener Strukturen. Das komplett renovierte Loft überzeugt mit klaren Linien, einem minimalistischen Design und moderner Ausstattung. Event Entscheidern bieten sich hier alle Möglichkeiten der eigenen Kreativität, bei der Gestaltung des nächsten Events, freien Lauf zu lassen. Gut angebunden und trotzdem abseits der bereits bekannten Pfade überzeugt das Waterloft Studio zusätzlich mit einem wunderschönen Blick über die Hamburger Bille.

Die Top 10 Event Location Trends – Event Trends 2017

Das Waterloft-Studio in Hamburg bietet ein klare Strukturen und einen sehenswerten Ausblick.

 

9. All-in-One-Eventlocations – Die Top 10 Eventlocation Trends

Ein anhaltender Trend der vergangenen Jahre wird sich auch 2017 nicht mehr aufhalten lassen: All-in-One-Angebote von Eventlocations. Was in der Vergangenheit noch großen Kongresszentren vorbehalten war, zeigt sich nun auch immer häufiger in den Portfolios kleinerer Locations. Neben dem reinen Angebot von Raum, stehen heute oft ganze Event-Pakete zum Angebot. Gastronomie, Technik und Unterkunft, werden häufig noch durch Entertainment-Angebote und weitere Angebote für Teilnehmer ergänzt, um Evententscheidern die Organisation aus den Händen zu nehmen.

 

10. Bring Your Own Device – Die Top 10 Eventlocation Trends

Ein ebenfalls bereits bestehender Trend der letzten Jahre wird auch 2017 nicht an seiner Aktualität verlieren: Die Rede ist von „BYOD“ (Bring Your Own Device). „BYOD“ steht für die Integration privater Endgeräte in bestehende Systeme und Netzwerke. Praktisch bedeutet diese Entwicklung, dass Location-Anbieter, vor allem im B2B-Bereich sicherstellen sollten, dass Teilnehmer und Gäste von Veranstaltungen die nötige digitale Infrastruktur vorfinden, die benötigt wird, um ungehindert die eigene Technik zu nutzen. Top-Locations richten ihr WLAN auf drei mal mehr Teilnehmer aus als tatsächlich erwartet werden, damit die Netzstärke für Smartphones, Tablets, Notebooks und Wearables der Teilnehmer ausreicht. Ausgezeichnete Kongresszentren wie das Darmstadium gewährleisten neben der starken Netzabdeckung einen einfachen und schnellen Zugang zu Steckdosen und USB-Ports, um die Energieversorgung der mobilen Endgeräte zu gewährleisten.

 

Die Top 30 Event Trends 2017

 

 

Das Copyright des Titelbilds hält eventfotografie24.com

Die Top 10 Eventlocation Trends – Event Trends 2017
5 (100%) 3 votes